»Gute Geschichten berühren den Leser, egal ob sie ihn zum Lachen oder zum Weinen bringen. Man kann sie nicht einfach weglesen, sondern muss sie durchleben, um zum Ende zu kommen.«

 Wer ist

Arianne L. Silbers?

Eine Exzentrikerin im falschen Jahrhundert mit einer Liebe für alles Verstaubte und Vergessene. Passenderweise studiert sie momentan Geschichte und Literaturwissenschaft mit einem Schwerpunkt auf antiken Kulturen, wobei sie besonders die alten Völker Großbritanniens und Irlands in ihren Bann gezogen haben. Sie wurde 1998 auf Rügen geboren und lebt noch heute an der stillen norddeutschen Küste, wo sie mit Blick auf das weite Meer an ihren Romanen schreibt. Als Teilnehmerin literarischer Förderprogramme wie dem »Poetencamp« oder dem mentoringKUNST-Projekt 2019/20* hatte sie außerdem schon die Gelegenheit, mit erfahrenen Schriftstellern wie der Bestsellerautorin Jenny-Mai Nuyen an ihren Texten zu arbeiten.

Abseits des Schreibens stellt sie Fantasy-inspirierte Schmuckstücke für ihren Etsy-Shop MissingAnnwn her, modelt für märchenhafte Fotoshootings, fertigt Illustrationen für ihre Romane an und züchtet Moos, Farn und andere Unkräuter in ihrem kleinen Hexengarten.

Diese Website betreibt sie zusammen mit den Silberteufeln, Heinzelmännchen von fragwürdigem Gemüt, die sich nach dem Spinnweben entfernen auf dieser Webdomain breitgemacht haben und eine Tendenz dafür besitzen, eigentlich geheime Romannotizen auf dieser Website und Social Media zu verstreuen, Release-Dates durcheinander zu bringen und Kommas aus eigentlich korrekten Sätzen zu stehlen.

*Die Förderprogramme hat sie unter ihrem Klarnamen Jasmin Güttner besucht.

Ariannes Briefbeschwerer

Die Feenhöhle

Das Notizbuch zu Ariannes Debütroman

Wenn man sein Leben nicht in eine Geschichte verwandelt,

so wird es Teil der Geschichte einer anderen Person.

Terry Prachett

“Of course it is happening

inside your head, Harry,

but why on earth should that mean

that it is not real?”

Albus Dumbledore

Jede wirkliche Geschichte

ist eine unendliche Geschichte.

Michael Ende

Wie eine Pflanze

ihre Blüte hervorbringt,

so erschafft die Psyche ihre Symbole.

Jeder Traum ist ein Beweis

für diesen Vorgang.

C. G. Jung.

Phantasie ist,so denke ich,

keine niedere,sondern

eine höhere Form der Kunst.

In der Tat die reinste Form  und

(sofern sie richtig ausgeführt wird)

die machtvollste.

J. R. R. Tolkien

“Some day you will be old enough

to start reading Fairy Tales again.”

C. S. Lewis

Fairy tales are more than true:

not because they tell us

that dragons exist,

but because they tell us

that dragons can be beaten.

 

Neil Gaiman

Jeder erzählt in seinem eigenen Kopf

eine Geschichte über sich.

Ununterbrochen. Die ganze Zeit.

Und diese Geschichte macht einen

zu dem, der man ist.

Wir gründen unser ganzes Leben

auf diese Geschichte.

Patrick Rothfuss

All the gods, all the heavens, all the hells, are within you.


Joseph Campbell

© 2020 by Arianne L. Silbers.

Proudly created with Wix.com